Unterjährige Änderung der Nutzungsbedingungen Netz (NBN) 2024: Nutzungsbedingungen für (zukünftig) überlastete Schienenwege während der Totalsperrung Riedbahn

Filigree structure
22. Dezember 2022, 13:57 Uhr

Artikel: Unterjährige Änderung der Nutzungsbedingungen Netz (NBN) 2024: Nutzungsbedingungen für (zukünftig) überlastete Schienenwege während der Totalsperrung Riedbahn

Mehrere Strecken zwischen Frankfurt, Mainz und Mannheim haben wir als DB Netz AG für den Zeitraum der mehrmonatigen Riedbahnsperrung (vsl. ab 15.07.2024) für überlastet bzw. für in naher Zukunft überlastet erklärt. Für diese Streckenabschnitte werden in diesem Zeitraum Vorrangkriterien und Nutzungsvorgaben gelten (Anlage 4.6.2 NBN), die am 23.12.2022 vorläufig in Kraft treten werden. Für Zugangsberechtigte besteht die Möglichkeit zur Stellungnahme bis zum 23.01.2023.

Wie in der Kundeninformation vom 22.12.2022 kommuniziert (s. nebenstehender Link), haben wir als DB Netz AG zwischen Frankfurt, Mainz und Mannheim mehrere Strecken, die 2024 im Zuge der Generalsanierung der Riedbahn als Umleitungsstrecken dienen, für überlastet (ÜLS) bzw. für in naher Zukunft überlastet (ZÜLS) erklärt. Für diese überlasteten Schienenwege sollen für den Zeitraum der Riedbahnsperrung Vorrangkriterien und Nutzungsvorgaben gelten, die am 23.12.2022 veröffentlicht werden.

Gemäß § 19 Abs. 6 ERegG treten diese Änderungen vorläufig in Kraft.

Unter nebenstehendem Link sind die Nutzungsvorgaben im hinterlegten Dokument „NBN 2024 Nutzungsvorgaben (Z)ÜLS Totalsperrung Riedbahn zur Stellungnahme “ einsehbar.

Alle Zugangsberechtigten haben bis zum 23.01.2023 die Möglichkeit zur Stellungnahme. Bitte richten Sie diese ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse:
stellungnahmen.zu.nutzungsbedingungen@deutschebahn.com