Trassenpreisförderung im SPFV wird fortgesetzt

Track system of the Munich Main Station at dusk
11. August 2022, 14:18 Uhr

Artikel: Trassenpreisförderung im SPFV wird fortgesetzt

Ab dem 01.09.2022 wird die Trassenpreisförderung im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) fortgesetzt und läuft bis zum 31.12.2022. Für den Zeitraum 01.06.2022 bis 31.08.2022 wird es eine rückwirkende Förderung geben.

Am 25.07.2022 hat die EU-Kommission die geplante Fortsetzung der Trassenpreisförderung im SPFV freigegeben. Somit können wir als DB Netz AG den Antrag beim Eisenbahnbundesamt (EBA) für die Fortsetzung der Förderung ab dem 01.09.2022 stellen. Der Fördersatz ist noch nicht durch das EBA genehmigt, wird aber vsl. auf vergleichbarem Niveau wie im Zeitraum 01.01.2022 bis 31.05.2022 liegen.

Die Fortsetzung der Förderung steht unter dem Vorbehalt, dass die Bundesnetzagentur den erforderlichen NBN-Änderungen nicht widerspricht. Das Inkrafttreten der Förderrichtlinie wird mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger vsl. Mitte August erfolgen.

Hinweis zur Beauftragung: 

Für alle Zugangsberechtigten, die Stand Mai 2022 bereits eine Beauftragung vorgenommen haben, verlängert sich diese automatisch bis zum 31.12.2022 es sei denn sie legen bis zum 15.09.2022 Widerspruch ein.  

Zugangsberechtigte, die noch keine Beauftragung eingereicht haben, können jeweils bis zum 15. Kalendertag des erstmals zu fördernden Monats die unterzeichnete Beauftragung über Formula einreichen. Abweichend hiervon kann die Beauftragung für die rückwirkende Förderung für den Zeitraum 01.06.2022 bis 31.08.2022 bis zum 15.09.2022 eingereicht werden. 

Allgemeine Informationen sowie Formula – das Formularcenter der DB Netz AG finden Sie unter nebenstehenden Links.

Bei Fragen können Sie sich gerne über Foerderung-COVID19@deutschebahn.com an uns wenden.