Deutsche Bahn
Gleise Abendlicht
zurück zur Übersicht

Vorübergehende Nichtnutzbarkeit von ETCS Level 1 Limited Supervision (L1 LS) während Migration auf neue Version

Ab dem 05.12.2021 kann die ETCS Level 1 Limited Supervision (L1 LS)-Ausrüstung der Grenzbetriebs- und Durchgangsstrecken Schweiz – Deutschland vorübergehend nicht genutzt werden.

Die Grenzbetriebs- und Durchgangsstrecken Schweiz – Deutschland (Anwendungsbereich Knoten Basel und Strecke Erzingen (Baden) – Singen (Hohentwiel) und Konstanz; konkrete Auflistung der betroffenen Streckenabschnitte siehe beigefügtes Dokument) sind mit dem Zugbeeinflussungssystem ETCS L1 LS ausgerüstet. Auf diesen Strecken ist vorübergehend die Nutzung des Systems ab dem 05.12.2021 nicht möglich. Damit sind ab diesem Termin auch keine Probe- und Versuchsfahrten im Rahmen von ETCS-Netzzugangstests möglich. Die Nutzung von EuroSignum/EuroZUB (P44) wird durch diese Abschaltung nicht eingeschränkt.

Gemäß derzeitigem Planungsstand wird die Nutzung von ETCS L1 LS auf den betreffenden Strecken vsl. ab Dezember 2023 wieder möglich sein.

Bitte berücksichtigen Sie diese Informationen bei Ihren Planungen.