Deutsche Bahn
Im Gleisvorfeld des Münchner Hbf
zurück zur Übersicht

Konzeptionelle Fahrlagenberatung 2023

Wir bieten Ihnen eine konzeptionelle Fahrlagenberatung für den Netzfahrplan 2023. Die Meldung der Fahrplankonzepte erfolgt bis 12.11.2021.

Zum 16.08.2021 sind für Sie die Planungsparameter für das Fahrplanjahr 2023 über das #Einfachbahn-Tool PlaTo (Planungsparameter-Tool) zugänglich. Um gemeinsam mit Ihnen frühzeitig optimale Fahrplankonzepte für den Regel- und Baufahrplan zu erstellen und für Baufahrplan-Studien möglichst aktuelle Betriebsprogramme zugrunde legen zu können, bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr unsere „Trassenberatung zur Fahrlagenplanung“ an.

Gerne können Sie daher Ihre neuen Fahrplankonzepte bis zum 12.11.2021 in der in PlaTo zur Verfügung gestellten Excel-Vorlage zur Prüfung anmelden. Zu PlaTo und der Excel-Vorlage gelangen Sie über nebenstehenden Link.

Wir werden Ihre Konzepte dann entsprechend prüfen und Ihnen im Anschluss zunächst für den Netzfahrplan entsprechende Studien unterbreiten. Die Ergebnisse werden dann im nächsten Schritt bei der “Trassenberatung Bau“ berücksichtigt.

Für die anschließende Trassenberatung zu den veränderten Fahrplänen aufgrund von Baukorridoren, werden wir Ihnen – wie im nebenstehenden Meilensteinplan dargestellt – zum 01.11.2021 für jeden Baukorridor eine Kapazitätsliste (basierend auf dem Netzfahrplan 2022) zur Verfügung stellen. Wir bitten Sie, zu möglichen Umleitungen bzw. zeitlichen Anpassungen Ihrer Trassen Stellung zu nehmen.

Genauere Informationen hierzu erhalten Sie mit dem Versand der Kapazitätslisten.

Für die Bearbeitung Ihrer Anmeldungen nutzen wir das bereits bekannte Tool PlaTo. Sie können dort die von uns bereitgestellten Dateien herunterladen, bearbeiten und dann wieder an uns zurücksenden. Falls Sie einen Zugang benötigen, können Sie sich an Ihren Superuser wenden oder sich bei den hinterlegten Ansprechpartner:innen im Tool melden.