Deutsche Bahn
Weichenstraße
zurück zur Übersicht

Information zum neuen TAF/TAP TSI-konformen Trassen-Bestellsystem – Inbetriebnahme zum Fahrplanjahr 2024

In der Trassenanmeldung werden wir als DB Netz die EU-weit einheitlichen Vorgaben zu TAF/TAP TSI zum Fahrplanjahr 2024 umsetzen und damit das heutige Trassenbestellsystem TPN ablösen.

Start des neuen Bestellsystems für den Netzfahrplan 2024

Erstmalig für den Netzfahrplan 2024 müssen Trassenbestellungen über das neue TAF/TAP TSI*-fähige Trassenbestellsystem (Web-Portal und EVU-Schnittstelle) erfolgen – also mit Beginn der Anmeldephase im März 2023. Die Module für den flexiblen Verkehr sowie Fahrplanstudien für Folgejahre folgen sukzessive im April 2023 respektive Juli 2023. Das aktuelle Trassen-Bestellsystem TPN wird im Jahr 2023 parallel weiter betrieben, kann aber nur für Bestellungen bis einschließlich Fahrplanjahr 2023 genutzt werden.


Testkunde für das neue Bestellportal werden

Wir bauen derzeit eine moderne, intuitive und effiziente Plattform mit hohem Bedienkomfort und werden das neue Bestellportal noch stärker an Ihren Bedürfnissen ausrichten. Erste Kundentests starten voraussichtlich gegen Ende dieses Jahres. Sie haben Interesse an einer Teilnahme an den Tests der Web-Oberfläche? Melden Sie sich über nebenstehenden Kontakt bei uns.


Voraussetzungen für TAF/TAP TSI

Grundsätzlich setzt TAF/TAP TSI voraus, dass daran teilnehmende Zugangsberechtigte (z.B. EVU) entsprechend des neuen Nachrichtenformats eine neue eigene CompanyID benötigen. Für allgemeine und grundsätzliche Themen rund um TAF/TAP TSI, wie z.B. die CompanyID gibt es in Deutschland einen sogenannten „National Contact Point (NCP)“, der in unserem Fall bei uns als DB Netz angehängt ist. Kontaktieren Sie bei übergreifenden Themen also gerne den NCP direkt über dessen E-Mail Adresse: ncp.de-taftap@deutschebahn.com.

Details zu den verschiedenen Nachrichtentypen und weiterführende Informationen werden durch die RNE auf deren Internetseite sowie auf der Seite der Joint Sector Group (JSG) bereitgestellt.


Warum veröffentlichen wir zum jetzigen Zeitpunkt eine Kundeninformation?

Für Sie als Kund:in gilt es, sich im Vorfeld auf den System-Wechsel vorzubereiten – hierbei ist zu unterscheiden, ob Sie Trassen über das Web-Portal oder über die Schnittstelle bestellen möchten. Auf unserer Internetseite, zu der Sie über nebenstehenden Link gelangen, finden Sie alle relevanten Informationen im Detail.


Was müssen Sie tun?

Grundsätzlich müssen reine Portalnutzer:innen zum aktuellen Zeitpunkt nichts unternehmen – wir werden rechtzeitig umfassende Informationen auf unserer Internetseite bereitstellen. Sollten Sie vorab schon Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre regionalen Kundenbetreuer:innen oder per Mail an nebenstehenden Kontakt.

Nutzer:innen der Schnittstelle benötigen eine eigene Software, in der die künftig neue TAF/TAP TSI Schnittstelle implementiert sein muss – alle nötigen technischen Informationen für die Implementierung finden Sie in der aktuell geltenden Schnittstellendokumentation, zu der Sie über nebenstehenden Link gelangen. Wir haben bereits den direkten Kontakt zu den uns bekannten Schnittstellenpartnern/Softwareanbietern gesucht, um frühzeitig mit den Tests beginnen zu können. Wenn Sie hierzu Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns oder Ihren Schnittstellenpartnern.


Weitere Informationen und Details rund um TAF/TAP TSI finden Sie auf unserer Internetseite. Für Fragen stehen Ihnen gerne Ihre regionalen Kundenbetreuer:innen zur Verfügung oder wenden Sie sich per Mail an nebenstehenden Kontakt.

* Technical Specification for Interoperability relating to Telematics Applications for Freight/Passenger Services