Deutsche Bahn
Güterzüge des Rangierbahnhofes München Nord

Tunnel Rastatt: Inbetriebnahme voraussichtlich Ende 2026

Die Auswertung der Bodenuntersuchung ist abgeschlossen und der Vortrieb beginnt Ende 2021. Der Verkehr auf der Rheintalbahn läuft ungehindert weiter.

Unsere in den letzten Monaten im Bereich der Weströhre des Tunnels durchgeführten umfangreichen Bodenanalysen sind ausgewertet. Die in einem rund 50 Meter langen Teilbereich gefundenen aufgelockerten Bodenstrukturen werden nun mit einer Zementsuspension verbessert.

Diese und weitere vorbereitende Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende 2021 dauern. Im Anschluss kommt unsere Tunnelvortriebsmaschine zum Einsatz. Der Tunnel kann damit voraussichtlich Ende 2026 in Betrieb gehen.

Parallel hierzu haben wir die Arbeiten in Rastatt-Niederbühl fortgesetzt und den Schallschutz an den Gleisen und die Aufforstung fertiggestellt.

Der Verkehr auf der Rheintalbahn ist von den geplanten Maßnahmen nicht betroffen - die bestehende Strecke ist umfangreich gesichert.