Deutsche Bahn
DB21417
zurück zur Übersicht

Betriebserprobung des erweiterten GSM-R Sprachaufzeichnungssystems

Das GSM-R Sprachaufzeichnungssystem wird um die Aufzeichnung von Gesprächen der mobilen GSM-R Teilnehmer Triebfahrzeugführer und Rangierbegleiter erweitert.

Am 01.11.2020 begann die Betriebserprobung des erweiterten GSM-R Sprachaufzeichnungssystems.

Die AGB GSM-R als Bestandteil der Schienennetz-Benutzungsbedingungen (SNB) und der Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen (NBS) wurden zum 18.10.2020 entsprechend unterjährig angepasst. Die ebenfalls angestoßenen Änderungen der Richtlinie 481.0302 erfolgen unabhängig von dieser Betriebserprobung aus formalen Gründen erst zum 12.12.2021.

Wir als DB Netz AG stellen sicher, dass die erweiterte Auswertung der Sprachaufzeichnung nach den Vorgaben der Konzernbetriebsvereinbarung Sprachspeicher ausschließlich nach Eintritt eines gefährlichen Ereignisses im Bahnbetrieb und sonstiger gefährlicher Unregelmäßigkeiten unter Einbeziehung der Eisenbahnbetriebsleiter der jeweiligen Eisenbahnverkehrsunternehmen erfolgt.

Bitte informieren Sie Ihre Triebfahrzeugführer/-innen und Ihre Rangierbegleiter/-innen.