Deutsche Bahn
Unstrut-Talbrücke VDE 8.2

Abfrage der Besetzungszeiten für Rangierstellwerke mit angepassten Fristen

Die Abfrage und Veröffentlichung der Besetzungszeiten für Rangierstellwerke verschiebt sich, weil die Bereitstellung der Angebote für Serviceeinrichtungen zum Netzfahrplan 2020 im Anlagenportal Netz (APN) erst am 24.10.2019 erfolgt.

Ziffer 3.4.5 unserer Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen Besonderer Teil (NBS-BT 2020) sieht u.a. vor, dass zu den Besetzungszeiten von Stellwerken, die ausschließlich für Rangierbewegungen erforderlich sind, Bedarfsabfragen bei den Zugangsberechtigten erfolgen.

Hierfür haben wir für alle unsere Regionalbereiche eine Liste mit den spezifischen Besetzungszeiten dieser sogenannten Rangierstellwerke erstellt ‒ siehe nebenstehenden Download. Wir bitten Sie, die Liste zu prüfen und Änderungswünsche bezüglich der Besetzungszeiten an uns zu senden. Bitte richten Sie Ihre Antwort bis zum 14.11.2019 an Ihren regionalen Kundenbetreuer.

Da aufgrund umfangreicher Koordinierungen die Angebotsphase für Serviceeinrichtungen zum Netzfahrplan 2020 erst zum 24.10.2019 startet und somit die Bestellungen zum Gelegenheitsverkehr 2020 für Serviceeinrichtungen ab dem 04.11.2019, 12.00 Uhr vorgenommen werden können –siehe dazugehörige Kundeninformation ‒ haben wir die Rückmeldungen zu den Besetzungszeiten der Rangierstellwerke entsprechend angepasst. Die ab dem 08.12.2019 gültige Liste der Besetzungszeiten für Rangierstellwerke können wir somit nicht wie geplant zum 15.11.2019 für den Netzfahrplan 2020 im Internet veröffentlichen. Die Bekanntgabe der abgestimmten Besetzungszeiten verschiebt sich auf den 28.11.2019 für den Netzfahrplan 2020. Die jeweiligen Öffnungszeiten können dann unserem Infrastrukturregister (ISR) als Sachdaten unter folgendem Link entnommen werden: www.dbnetze.com/isr

Sollten Sie ein Stellwerk nicht in der Liste der Rangierstellwerke finden, kann hierfür folgende Abgrenzung ursächlich sein:

Nur Stellwerke mit reinen Rangiertätigkeiten werden bei uns als „Rangierstellwerke“ bezeichnet und in den o.g. Listen geführt. Stellwerke, die auch der Durchführung von Zugfahrten dienen, fallen dagegen unter die Regelung der Schienennutzungsbedingungen (SNB) und werden entsprechend nicht als Rangierstellwerke bezeichnet.