Deutsche Bahn
Unstrut-Talbrücke VDE 8.2

Folgeinformation: Anpassung der Bestellfrist für Trassen zwischen Bouzonville und Hemmersdorf

Entgegen der Meldung in unserer Kundeninformation aus KW 31 wurden die Anpassungen der Ril 302.6007Z98 nicht zum 01.09.2019 wirksam. Die beabsichtigten Änderungen liegen derzeit der Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Prüfung vor. Eine Inkraftsetzung der geänderten Richtlinie erfolgt erst, nachdem die beabsichtigten Änderungen das Prüfverfahren bei der BNetzA erfolgreich durchlaufen haben.

Im Rahmen unseres wöchentlichen Newsletters berichteten wir in KW 31 über die Änderungen der Grenzübergangsvereinbarung seitens der SNCF Réseau sowie das dadurch erforderliche Stellungnahmeverfahren – siehe dazugehörige Kundeninformation. Im Rahmen des Stellungnahmeverfahrens wurde insbesondere die beabsichtigte Erhöhung der Bestellfrist für Trassen im Gelegenheitsverkehr von 10 auf 100 Tage kritisiert. Die hierfür zuständige SNCF Réseau hat daraufhin reagiert und die Bestellfrist auf nunmehr 60 Tage festgesetzt.

Entgegen der Ankündigung wurde die neue Regelung nicht wie geplant zum 01.09.2019 wirksam, da derzeit die entsprechend aktualisierte Richtline 302.6007Z98 der BNetzA noch zur Prüfung vorliegt. Die Inkraftsetzung der Änderungen durch uns als DB Netz AG erfolgt nach Abschluss des Unterrichtungsverfahrens, sofern keine Beanstandungen angezeigt werden. Über das Ergebnis des Prüfungsverfahrens durch die BNetzA werden wir rechtzeitig informieren.