Deutsche Bahn
Weiche im Bahnhof Wittingen
zurück zur Übersicht

Eingeschränkte Trassenverfügbarkeit: Strecke München-Rosenheim-Salzburg

Zeitgleich zur Totalsperrung zwischen Schärding und Passau seitens der ÖBB Infrastruktur, kommt es, aufgrund baubedingter Einschränkungen, auf der Strecke Regensburg - Passau vom 15.07.2019 (07:10 Uhr) bis 25.07.2019 (03:45 Uhr) zu Einschränkungen im Gelegenheitsfahrplan.

Im Zeitraum 15.07.2019 (07:10 Uhr) bis 25.07.2019 (03:45 Uhr) finden sowohl auf dem Streckennetz der ÖBB sowie der DB Netz AG umfangreiche Bauarbeiten statt.


ÖBB Infrastruktur: 

  • Bauarbeiten zwischen den Bahnhöfen Schärding und Passau Hbf (Totalsperrung der Strecke 205) vom 15.07.2019 (07:10 Uhr) bis 25.07.2019 (03:45 Uhr)


DB Netz AG:  

  • Weichenerneuerung in Passau Gbf vom 15.07.2019 (07:00 Uhr) bis 18.07.2019 (05:00 Uhr)
  • Gleiserneuerung Gleis 2 in Radldorf (Nbay) vom 15.07.2019 (05:00 Uhr) bis 23.07.2019 (04:00 Uhr)
  • Schwellenauswechselung zwischen Passau Hbf und Wernstein vom 15.07.2019 (07:00 Uhr) bis 21.07.2019 (20:00 Uhr)
  • Arbeiten an Lärmschutzanlagen zwischen Schalding und Sandbach (Nbay) vom 15.07.2019 (08:00 Uhr) bis 21.07.2019 (22:00 Uhr)
  • Gleiserneuerung Regensburg Bbf vom 19.07.2019 (23:00 Uhr) bis 22.07.2019 (05:00 Uhr)
  • Gleiserneuerung Straubing Gleis 4 + Lärmschutzwände im Bahnhof Straubing vom 23.07.2019 (05:00 Uhr) bis 26.07.2019 (16:00 Uhr)


Durch die maßgebliche Totalsperrung im Bereich Wernstein/Österreich kommt es auf der Umleitungsstrecke Wels (A) – Salzburg (A) – Rosenheim – München zu einer stark eingeschränkten Anzahl an frei verfügbaren Trassenkapazitäten.

Bitte berücksichtigen Sie dies frühzeitig bei der Planung und der Abstimmung Ihrer Gelegenheitsverkehre mit Ihren Partner-Eisenbahnverkehrsunternehmen sowie mit der ÖBB Infrastruktur (alternativer Grenzübergang Salzburg).

Daher werden Trassen des Gelegenheitsfahrplans via Salzburg Hbf in diesem Zeitraum nur zwischen 22:00 Uhr und 04:00 Uhr oder bei Ausfall von Plan- bzw. geplanten Umleitungstrassen zugelassen. Eine erfolgte positive Trassenprüfung seitens ÖBB Infrastruktur ist ebenfalls erforderlich.

Die EVU werden ersucht bei einer Trassenbestellung die von ÖBB Infra zugewiesenen Zugnummern, Übergabe- bzw. Übernahmezeiten in Salzburg Hbf bekannt zu geben, um die Standzeiten in Salzburg zu minimieren und einen reibungslosen Betriebsablauf zu gewährleisten.

Zusätzlich zu beachtende Einschränkungen im Bereich Salzburg Hbf:
Die max. Gesamtzuglänge zwischen 04:00 Uhr und 22:00 Uhr beträgt 610 m.