Deutsche Bahn
VDE 8.2 - Sprintstrecke in Mitteldeutschland
zurück zur Übersicht

Inbetriebnahme: VzG-Strecke 5952 zwischen Nürnberg Rbf und Nürnberg Hauptgüterbahnhof

Zur Entlastung des Knoten Fürth können Güterzüge von Nürnberg Rbf Richtung Bamberg künftig auch über Nürnberg Hgbf nach Fürth verkehren.

Am 07.04.2019 wird der ca. 4 km lange, eingleisige und elektrifizierte Streckenabschnitt zwischen Nürnberg Rbf Ausfahrt und Nürnberg Hauptgüterbahnhof in Betrieb genommen. Die Streckengeschwindigkeit beträgt 40 km/h. Die Strecke bindet an der Abzweigstelle Nürnberg Jansenbrücke in die Fernbahn Nürnberg Hbf – Fürth (Bay) (VzG-Strecke 5900) ein.

Die Strecke wird planmäßig nur von Güterzügen in Richtung Bamberg befahren. Diese können dann durch den Knoten Fürth (Bay) ohne Kreuzung anderer Streckengleise geführt werden -  ein erheblicher Vorteil für die Leistungsfähigkeit und den Betriebsfluß.

Züge zwischen Nürnberg Rbf und Fürth (Bay) können wechselweise über den jeweils anderen Laufweg unter erleichterten Bedingungen umgeleitet werden.

Wir informieren das Zugpersonal von der bevorstehenden Inbetriebnahme durch entsprechende Einträge im La Heft Süd. In den Angaben für das Streckenbuch RB Süd ist die Strecke bereits enthalten. Falls Sie darüber hinaus noch zusätzliche Informationen benötigen oder den Erwerb von Streckenkenntnis für erforderlich halten, möchten wir Sie bitten, mit uns Kontakt aufzunehmen.