Deutsche Bahn
VDE 8.2 - Sprintstrecke in Mitteldeutschland
zurück zur Übersicht

Stellungnahme möglich: Planungsparameter Netzfahrplan 2020

Am 04.02.2019 veröffentlichen wir den Entwurf der aktualisierten Fassung der Planungsparameter für den Netzfahrplan 2020. Eine Stellungnahme ist bis zum 11.02.2019 möglich.

Wir haben die Planungsparameter zum Netzfahrplan 2020 aktualisiert und bieten Ihnen bis zum 11.02.2019 die Gelegenheit, zu den Änderungen gegenüber der Veröffentlichung vom 20.08.2018 (x-16) Stellung zu nehmen. Ausnahme ist die Anlage 3a (s. unten) – hier ist keine Stellungnahme vorgesehen. Die hier ausgewiesenen Verkehrsartenmixe für die Zuweisung der Kapazitäten bei Baumaßnahmen im Netzfahrplan haben der Bundesnetzagentur zur Prüfung vorgelegen und sind damit verbindlich. 

Für Sie als Kunde der DB Netz AG steht PlaTo (Planungsparameter-Tool) zur Verfügung. Dort können Sie ab 04.02.2019 die Planungsparameter einsehen, die Dateien herunterladen und direkt Stellung nehmen. Mehr zu PlaTo finden Sie hier.

Die Planungsparameter enthalten die folgenden Anlagen:

  • Deckblatt
  • Anlage 1: Planungsbasis DB Netz
  • Anlage 2: Vereinfachte Terminkette
  • Anlage 3: Baubedingte Einschränkungen der Infrastruktur
  • Anlage 3a: Verbindliche Verkehrsartenmixe für Baumaßnahmen im Netzfahrplan
  • Anlage 4: Inbetriebnahmetermine ausgewählter Infrastrukturmaßnahmen
  • Anlage 5: Bauzuschläge SPFV
  • Anlage 6: Bauzuschläge SPNV
  • Anlage 7: Bauzuschläge SGV
  • Anlage 8: Übergangszeiten in Knotenbahnhöfen
  • Anlage 9: Zuggattungen

Zur Veranschaulichung der Baumaßnahmen, gemäß Anlage 3, veröffentlichen wir Steckbriefe der Baukorridore 2020 mit Netzfahrplanrelevanz. Sie finden Sie hier.

Bitte beachten Sie: Das maßgebliche Dokument hinsichtlich Umfang, Dauer, Zeitpunkt der Durchführung der Baumaßnahmen usw. ist ausschließlich die Anlage 3 der Planungsparameter.

Grundsätzliche Informationen zu dem Verfahren finden Sie in Ziffer 3.5.3.1 der SNB und in der netzzugangsrelevanten Richtlinie 402.0305 unter Abschnitt 2.

Um die optimale Erstellung des Netzfahrplans zu gewährleisten, bitten wir Sie, die in Anlage 3 der Planungsparameter genannten Sperrungen bereits bei Ihrer Trassenanmeldung zu berücksichtigen und entsprechend in Zeitscheiben zu bestellen bzw. Ihre Anmeldungen zu splitten (TPN bietet hierzu die technische Möglichkeit). Dabei können Sie selbstverständlich auf die Ergebnisse der Fahrlagenberatung zurückgreifen.

Zur Trassenberatung im Rahmen Ihrer Fahrlagenplanung für den Fahrplan 2020 stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Für einen Erstkontakt wenden Sie sich bitte an Ihren regionalen Kundenbetreuer.