Deutsche Bahn
DB Energie - Regio über Brücke - Bahnstrom

Abbruch von La in EBuLa und künftige La-Datenbereitstellung

Im Fahrplanjahr 2015 und 2016 erhalten EVU die La-Druckstücke wie bisher unentgeltlich. Ab dem Fahrplanjahr 2017 stehen die Daten zusätzlich elektronisch zur Verfügung, so dass eine Bestellung von Druckstücken dann nur noch entgeltpflichtig möglich ist.

Die DB Netz AG hat den qualifizierten Abbruch des Projekts „Weiterentwicklung von La in EBuLa“ beschlossen. Leider konnte eine integrierte Fahrplan- und La-Darstellung (La in EBuLa) bisher nicht zielorientiert erreicht werden, da alle technischen Lösungswege nur unzureichende Ergebnisse lieferten. Der Abbruch hat zur Folge, dass keine integrierte Bereitstellung von La-Daten über die vorhandenen Führerraumanzeigen des Fahrplans erfolgen wird. Der Teil EBu zur Anzeige der Fahrplandaten bleibt als produktives System erhalten und ist davon unberührt. 

Für das Fahrplanjahr 2015 und 2016 wird die DB Netz AG im Rahmen der Pflichtleistungen allen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) die La‑Druckstücke einschließlich der dafür erforderlichen La-Berichtigungen weiterhin unentgeltlich über die bisherigen Vertriebswege zur Verfügung stellen. Die Bepreisung der Druckstücke wird gemäß Schienennetz-Benutzungsbedingungen erst erfolgen, wenn allen EVU eine alternative und ebenfalls kostenfreie elektronische La-Datenversorgung zur Verfügung gestellt werden kann. 

Nach aktuellem Planungsstand werden ab dem Fahrplanjahr 2017 auf einer webbasierten Veröffentlichungsplattform neben den wöchentlich geltenden La-Dokumenten (einschließlich der erforderlichen La‑Berichtigungen) zusätzlich tagesaktuelle La-Dokumente als PDF- bzw. HTML-Datei zum Download angeboten, wodurch La-Berichtigungen dafür nicht mehr erforderlich sind. Änderungen werden darüber hinaus innerhalb des 72 Stunden-Zeitfensters wie bisher über Befehle kommuniziert. 

Voraussetzung für eine produktive Nutzung der elektronischen La-Datenversorgung ist, dass das entsprechende Verfahren alle betriebssicherheitsrelevanten Kriterien erfüllt und vom Eisenbahnbetriebsleiter mit dem entsprechenden Nachweis gleicher Sicherheit zugelassen ist.

Die Erprobung und Zulassung von entsprechenden Endgeräten (z. B. Tablet-PC) zur Anzeige von elektronischen La-Dokumenten, bspw. PDF oder HTML-Dateien, liegt in der Verantwortung der jeweiligen EVU bzw. Zugangsberechtigten.